Startseite
  Über...
  Archiv
  Texte/Gedichte 2004
  Gedichte 2006
  Gedichte 2007
  Gedichte 2008
  Gedichte 2009
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/ententanz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Hochzeitsplanung ist dann fürs erste wohl abgeschlossen. Nur eine Location wollen wir uns noch ansehen, danach ist ja dann erstmal nichts mehr zu tun. Dauert ja noch 1 Jahr und 2 Monate bis es soweit ist.

Ansonsten hab ich gerade Klausurphase, mein Auto springt nicht mehr an, ich lerne viel zu wenig, mein Bruder zieht gerade aus, meine beste Freundin hat schwere Beziehungsproblem und überhaupt ist gerade alles in Bewegung.

Mir selbst geht es erstaunlich gut. Lediglich der Schneidedruck und die bleibenden Heulattacken seit U's Tod sind beobachtungsbedürftig.

Es fällt mir schwer das zu beschreiben, aber all die Sorgen um meine Familie, all der Druck oder auch der Schmerz über U's Tod, all das ist gefüllt mit Dankbarkeit. Weil ich das überhaupt nur fühlen kann, weil ich lebe.

Ich bin so traurig darüber, dass sie gestorben ist und ich bin oft so verzweifelt darüber, dass ich wohl noch sehr viele Menschen gehen lassen muss. Aber da ist keine Verbitterung. Es ist nicht wie früher, als ich jeden Schicksalsschlag persöhnlich nahm.

Wenngleich ich bei diesen Heulattacken vor lauter Schmerz und Panik nicht ein, noch aus weiß. Das sind 5 Minuten und dann bin ich wieder in meiner Mitte.

Ich kenne dieses Gefühl nicht. Und ich sorge mich ein wenig, frage mich, ob das so bleibt oder ob dann irgendwann doch noch der Hammer kommt.

 

Übrigens, wir haben jetzt bereits 5 Monate pannenfrei ohne Pille geschafft. Mittlerweile vertraue ich der Methode voll und ganz (nur uns nicht so sehr)

 

 

 

 

13.2.12 08:39


Die Location

Gestern hatten wir einen Besichtigungstermin für die Location und es war klasse!

Sie kam mir etwas kleiner vor als sie auf den Bildern gewirkt hatte, aber trotzdem noch groß genug. 

Das was auf den Bildern orange wirkte ist eigentlich dunkelrot und so bekomme ich keine Probleme mit meinen Hochzeitsfarben, wobei mir bei dem Raum vielleicht doch was anderes noch besser gefallen könnte...aber mal sehen.

Mein Freund ist von der Lokation genauso begeistert wie ich und auch den Besitzer findet er super sympathisch.

Wir bekommen einen Pavillion, gratis Service von Chef und Chefin, die Getränkeliste können wir uns nach Wunsch zurechtstellen, die Servicekraft macht nur was wir wollen (es gab Gaststätten in denen man keine Flaschen am Tisch hätte haben dürfen), wir zahlen Flaschenpreise (außer bei Spirituosen und Bier), wir werden kostenlos beraten (die Frau ist Hochzeitsplanerin), Sie würden Essen und Tischdeko ohne Aufpreis organisieren (wir würden dann nur zahlen was es wirklich kostet), er macht uns kostenlos die Musik für die Lounge oder den unteren Raum, je nach belieben, etc pp.

Ich würde am liebsten sofort loslegen ♥

 

 

25.1.12 08:12


und heute

 Kehlkopfentzündung

 

juche.

9.1.12 14:25


hochzeitsplanung klappe die erste

Nun war es endlich soweit, der Besuch einer Hochzeitsmesse stand an.

Natürlich hätte ich mich schon sehr darauf gefreut (und meine Mutter erst!) allzu viel erhofft hatte ich mir von dem Besuch allerdings nicht. Ich freute mich einfach nur darauf schöne Kleider zu sehen, Anregungen für Frisuren zu bekommen und so weiter und so fort. Tatsächlich bot mir diese Messe etwas viel größeres.. Seit Monaten suche ich nach einer geeigneten location zum feiern, doch bislang war noch nichts dabei das meinen Vorstellungen entsprochen hätte, bezahlbar war, die Möglichkeit der freien Catererwahl bot, in einer angenehmen Umgebung lag, nicht zu weit weg, barrierefrei für Rollstuhlfahrer UND eben auch bezahlbar war. Ich war schon sowas von genervt, dass ich gar keine große Lust mehr auf weitere Planung hatte. Und dann, auf der Hochzeitsmesse, an einem Eckstand, den wir zunächst übersehen hatten, da fand ich sie dann. DIE location.

Sie ist groß, sie bietet Möglichkeit zum Rückzug (2 Stockwerke), sie hat einen Fahrstuhl (lediglich zur Toilette sind 7-8 Stufen zu überwinden), man kann einen Caterer nach Wahl buchen, der Besitzer ist sowas von sympathisch, es ist bezahlbar (wenn auch nicht ganz billig - aber irgendwas ist ja immer), hat laut Besitzer einen Abendteuerspielplatz gegenüber, etc pp - ich war schwer begeistert und hab das ganze schonmal reserviert. 

Jetzt sind wir natürlich am hin und herrechnen. Und ganz klar müssen wir uns die Sache erstmal in natura anschauen. Aber ich habe ganz viel Hoffnung dass es auch nach Besichtigung noch DIE location bleibt.

Ansonsten werden auf so einer Messen natürlich Träume geweckt, von denen man gar nicht wußte. Und man erfährt von ansoluten Notwendigkeiten, von denen man nicht gedacht hat dass sie existieren.Und dann kommt so der Augenblick in dem man plötzlich alles mögliche ganz dringend braucht und erst beim Verlassen der Messe fällt einem dann auf, was das ganze so kosten würde und man besinnt sich wieder auf das was man wollte, bevor man auf die Messe gegangen ist.

Trotzdem war es einfach sehr schön und ich kann das jedem nur empfehlen um sich Anregungen zu holen, oder nur ein bisschen zu träumen.

9.1.12 07:01


Jahresrückblick 2011

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
hmmn, das ist schwierig. vielleicht eine 7

2. Zugenommen oder abgenommen?
ich denke das ich etwa gleich geblieben bin, evtl hab ich ne winzigkeit abgenommen seit der magen-darm-geschichte.

3. Haare länger oder kürzer?
länger. dafür trage ich jetzt pony (bzw gerade nicht, weil ich auf die idee kam es selbst nachzuschneiden..), aber ich würde sie sehr gerne wieder auf schulterlang zurückstutzen.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
nach wie vor weitsichtig, ich versuche aber etwas mehr im hier und jetzt zu leben.

5. Mehr Kohle oder weniger?
weniger

6. Besseren Job oder schlechteren?
aus zeitmangel (blödes studium) leider von 2 jobs auf null runtergeschraubt..

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
hmn weniger, schätz ich

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
wie immer: nein.

9. Mehr bewegt oder weniger?
schwer zu sagen. einerseits kann ich nicht mehr zur aquagym, andererseits joggen wir jetzt.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
zu viele

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
der magen-darm-infekt !

12. Der hirnrissigste Plan?
wie immer sagt mein freund, dass es da sehr viele gab. ich persönlich würde jetzt mal meinen, dass es sehr hirnrissig war, alle 4 zahnbehandlungen ohne spritze und schmerzmittel durchführen zu lassen. bei zweien wurde nämlich beinahe der nerv freigelegt und ich wurde 24 (schlaflose) stunden fast irre vor schmerzen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
auf nem straßenstück zu laufen, welches keinen geweg hat. der laster hatte mich um ein haar übersehen und ich konnte dank hecke hinter mir nicht ausweichen und dachte allen ernstes "das war's jetzt"

14. Die teuerste Anschaffung?
ein aquarium.

15. Das leckerste Essen?
oh je, ich habe sooo vieles leckeres gegessen. also entweder sushi oder der braten der schwiegermutter oder der restaurantbesuch am geburtstag (oder, oder, oder, ...)

16. Das beeindruckendste Buch?
Naja, beeindruckend war das jetzt nicht wirklich, aber sehr gut gefallen haben mir "der mädchenfänger" und "der geheime garten"

17. Der ergreifendste Film?
kein film, aber die serie "breaking bad" - ich liebe sie einfach

18. Die beste CD?
die einzigen CDs waren "arctic monkeys", "the baseballs" und 2 kinderlieder-CDs

19. Das schönste Konzert?
auf keinem gewesen.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
dem schatz.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
dem schatz, der familie, der schwiegerfamilie, den freundinnen, den kindern in den einrichtungen

22. Zum ersten Mal getan?
einen weihnachtsbaum gemeinsam mit dem schatz gekauft, anfragen an hochzeitslocations und freien redner gestellt und leider leider, das erste mal auf einer trauerfeier gewesen und einen nahestehenden menschen verloren.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
joggen gegangen, die nägel nicht lackiert, genäht

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
den todesfall, die krankheiten, das überzogene konto

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
mich selbst davon, dass ich im jetzt leben und nicht ständig die zukunft herbeisehnen sollte.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
ich versuchte meinen lieben zeit, verständnis und gelassenheit zu schenken.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
eine kette vom schatz

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"du bist ein toller mensch"

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
zu meinem vater: "ich erzähle dem schatz immer wie du so bist, in der hoffnung dass er ein genauso toller papa wird wie du"

30. Dein Wort des Jahres?
Postpill

31. Dein Unwort des Jahres?
krebs

32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
die üblichen verdächtigen

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!
http://ententanz.myblog.de/ententanz/art/6875290/Jahesruckblick

31.12.11 12:03


.

Gestern früh ist eine gute Freundin der Familie gestorben. Mir reißt das so ziemlich den Boden unter den Füßen weg, aber darum geht es jetzt nicht.

Es geht darum, dass sie Krebs hatte. Wir wußten nichts davon, da sie es keinem gesagt hat und es wohl von Anfang an keine Hoffnung mehr gab. Es war Brustkrebs mit Metastasen in den Knochen.

Erst vor etwa einem Jahr bekam eine andere Freundin der Familie Brustkrebs mit Metastasen in den Knochen diagnostiziert. Auch hier gibt es wohl wenig Hoffnung, aber sie kämpft.

Aus dem weiteren Bekanntenkreis kennen wir noch 3 weitere Fälle von Brustkrebs, 2 davon haben überlebt. Nur.

Ich möchte dazu aufrufen sowohl die Vorsorgetermine beim Frauenarzt ernst zu nehmen, als auch das regelmäßige Abtasten der eigenen Brü.ste.Denn das tun nur etwa 30% und dennoch entdecken 80% der Brustkrebskranken ihren Krebs selbst. Das heißt dass man durch regelmäßiges Abtasten die Veränderungen recht gut wahrnehmen kann und das dann eben frühzeitig. Und dieses "frühzeitig" ist so so wichtig.

 

(Fragen zum richtigen Abtasten beantworten die Frauenärzte gerne und haben auch immer ein Prospekt da in dem es beschrieben wird. Außerdem kann man sich solche Infos im Zeitalter des Internets ja sekundenschnell einholen.)

 

27.11.11 09:30


Hochzeitsglocken

Wir haben uns nun endlich ganz verbindlich auf einen Hochzeitstermin festgelegt. 

Ursprünglich war ja nächstes Jahr angedacht, dann wurde das doch wieder aufgeschoben, dann wieder dran gedacht, das dann aber aus bestimmten Gründen (Cousine während der Zeit im Ausland) wieder aufgehoben und nun - endlich - steht der Termin dann fest. Zwar ein Jahr später als ursprünglich gedacht, aber somit hab ich wenigstens noch genügend Zeit die Vorbereitungen zu treffen.

Ja genau, ich treffe die Vorbereitungen. Ich könnte jetzt auch ganz romantisch von uns schreiben, aber seien wir mal ehrlich, eigentlich bin doch ich allein diejenige die die Sache in Angriff nimmt, auch wenn der Herr Freund das ein oder andere dann kommentieren muss. Und ich denke letztendlich bin auch ich diejenige die entscheidet

Der Herr Freund nämlich, der ist der Meinung, dass die Hochzeit ja eh für die Frau sei und er mir daher all meinen Freiraum lassen möchte. Ich denke allerdings, dass das eher die Umschreibung für "Ist doch erst in 1,5 Jahren, ich hab keine Lust mich damit auseinanderzusetzen" ist.

Aber das ist schon okay so. 

Und so quäle ich mich gerade auf der Suche nach einer geeigneten Location durchs Internet, erfrage Preise, überdenke die ursprünglichen Vorstellungen (kein großes Catering, kein Restaurant) und und fühle immer hin, ob sich dieses und jenes jetzt passend anfühlt oder nicht.

Und wenn man dann so Entscheidungen auf Gefühle reduziert, dann wird das ganz schön madig. Dann ist Location x nämlich SO passend, man kann sich geradezu im Kleid dort sehen, liegt aber mitten im Industriegebiet und macht von außen so gar keine romatischen Gefühle. 

Und Location y wäre super von den Räumlichkeiten und der Umgebung, der Preis wäre toll, es sieht schön aus, aber das Gefühl sagt einfach nur nein.

Und so kommt es, dass mir schon nach 3 Tagen, die Suche nach einer Location zum Hals raushängt. 

Ich hoffe die Sache mit dem Kleid, den Ringen, dem Blumenschmuck, den Einladungskarten, etc. macht dann wirklcih so viel Spaß wie ich gedacht habe.

 

♥♥♥ Ich.werde.heiraten !  ♥♥♥

9.11.11 08:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung