Startseite
  Über...
  Archiv
  Texte/Gedichte 2004
  Gedichte 2006
  Gedichte 2007
  Gedichte 2008
  Gedichte 2009
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/ententanz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heute..

Heute kann ich essen. Heute habe ich kein schlechtes Gewissen mehr.  Heute schmeckt mir was ich esse. Heute esse ich auch wieder Fleisch und heute brate ich auch wieder mit Fett an.

Es gibt verschiedene Phasen die ich auch heute noch durchlebe. Die meiste Zeit über ist es jedoch so,  dass ich ganz normal esse. Das automatische Kalorienzählen ist seit etwa einem Jahr weg, seit mein Freund bei mir wohnt (8 Monate) esse ich auch wieder ausnahmslos alles. Oder zumindest alles was ich vertrage, da ich gegen einiges allergisch bin und vermutlich eine Laktoseintoleranz habe.

Ich habe nach wie vor Probleme vor Menschen zu essen. Vor allem vor „Halbfremden“ wie beispielsweise meine Schulkollegen. Ich beiße ungern von Dingen ab in der Öffentlichkeit, ich fühle mich dabei gefräßig und irgendwie entblößt. Kann das nicht genau beschreiben.

Mit meinem Körper komme ich einigermaßen klar. Ich kann mich angezogen einigermaßen leiden, nackt ist das eher schwieriger. Ich habe also nicht das beste Verhältnis zu mir selbst, aber ich muss mich auch nicht mehr bekämpfen. Es hat so ein bisschen was von teilweise Ignorieren.  Ich sorge mich um meinen Körper aber ich gehe nicht „liebevoll“ mit ihm um.

Ich weiß nicht so ganz ob ich mich wirklich richtig sehe mittlerweile. Ich merke aber dass es sich ändert – schaue ich zu lange in den Spiegel merke ich förmlich wie ich dicker erscheine, in schlechten Phasen sehe ich mich generell dicker als in Guten. Ob es aber so wie ich mich generell sehe „normal“ ist, das weiß ich nicht.

In den schlechten Phasen ist mir das Essen zuwider.  Ich habe keine Lust einzukaufen, zu kochen, zu essen.  Das Gefühl des Hungers ist dann etwas so Vertrautes, dass ich mich dem gerne ausliefere.

Wenn ich ungewollt abgenommen habe, oder wenn ich ein bestimmtes Gewicht überschreite und dann wird es bisschen brenzlig. Denn dann „muss“ ich abnehmen, das passiert dann einfach so und ich merke wie sich mein Denkmuster verändert. Meist hat sich das aber nach wenigen Tagen oder Wochen wieder geregelt.

Erschwerend ist es, dass mein Magen bei fast allem wehtut. Manchmal werde ich deswegen richtig wütend.                              Es scheint als sei mein Körper traumatisiert, habe ich nämlich über einen längeren (1 Stunde oder so) Zeitraum argen Hunger so pustet sich mein Magen mit Luft voll, was dann teilweise recht schmerzhaft wird.

Achja, ich finde oft wichtig dass man Dinge "lustig" essen kann. Ich hab da gewisse Rituale beibehalten. Ich esse ausserdem ungern mit großem Besteck, vermeide es aber mich dem zu beugen. Ich liebe Plastiklöffel und ich esse gerne aus Schüsseln.

 

Fakt ist, dass ich etwas weniger Kalorien zu mir nehme als ein normaler Mensch sollte. Aber meine Ärztin meinte das sei ok so. Weiterer Fakt ist, dass ich vom Gewicht her im leichten Untergewicht bin, aber auch das ist laut ihr in Ordnung, nur bei Grippen etc muss ich bisschen aufpassen, weil sie sagt dass ich noch geschwächt sei. Ein weiterer Fakt ist dass ich täglich mehrfach auf die Waage steige. Ich kanns nicht lassen, ich habs schon 100 mal versucht.

Gekotzt hab ich vor etwa 6 Monaten das letzte Mal, Schneiden ist noch länger her. Was geblieben ist ist die soziale Phobie und die Angst- bzw Panikstörung.

Geglaubt dass es mir mit dem Essen mal so gut gehen würde, hat keiner. Kein Therapeut, kein Arzt, kein Freund, kein Familienmitglied.  Und ich selbst vermutlich am wenigsten.

Eine große Stütze ist mein Freund. Seit der bei mir wohnt kann ich die schlechten Phasen gar nicht mehr so durchziehen und alles ist nochmal wesentlich „normaler“ geworden.

(und so ganz aktuell befinde ich mich in der Phase in der ich gerne so ein bis unendlich viele Kilos (ich bin ja Realist ) abnehmen würde. Aber es ist nicht mehr so dass ich heulend auf dem Boden liege deswegen. )

 

25.4.10 11:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung