Startseite
  Über...
  Archiv
  Texte/Gedichte 2004
  Gedichte 2006
  Gedichte 2007
  Gedichte 2008
  Gedichte 2009
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



https://myblog.de/ententanz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stand der Dinge

Ich habe vor 205 Tagen aufgehört zu rauchen. Das sind jetzt knapp 7 Monate.

Ich war -glaube ich- etwa 37 Tage komplett rauchfrei und es ging (nach den anfänglichen Schwierigkeiten) erstaunlich gut. Ich war kein Nichtraucherbiest geworden, mochte nach wie vor den Geruch um mich stehender Raucher und war auch nicht neidisch dass sie rauchen dürfen und ich nicht.

Es hat dann noch etwa eine Woche gedauert seit die Mutter der Besten durch einen Sturz auf der Intensiv lag, bis ich dann bei einem unerere Krisenspaziergänge doch wieder zu einer Zigarette griff. 

Und was soll ich sagen ? Geschmeckt : ja - aber gefallen ?: nein.

Ich gewöhnte mir das Rauchen und Gefallen in wochenlanger Arbeit wieder an. Weil ich die Freiheit haben wollte zu rauchen, wenn ich rauchen mochte.

Seitdem sieht es so aus dass ich tatsächlich so ein Mittelding zwischen Raucher und Nichtraucher bin, was ich nie für möglich gehalten hätte, was für mich aber die optimale Lösung ist.

Ich rauche in der Schule abends. Mit andern Rauchern. Vllt 2-4 Zigaretten.  Ich rauche nicht alleine, nicht tagsüber, nie daheim.

Ich habe manchmal ein Verlangen, aber lange keine Sucht mehr danach. Und ich kann somit ohne Probleme bspw. ne Woche ohne auskommen.

Für mich, die also wirklich unheimlich gerne geraucht hat, eine Spitzensache .

14.12.09 09:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung